Home Home    Aktuelles Aktuelles    Konzerte Konzerte    Künstler Künstler    Kontakt Kontakt  
  
                      

agentur3-klang.de/page.php?go=sp&pid=22

Biographie

David Guerrier (Trompete) - Biographie

„Der Auftritt des Trompeters David Guerrier im Rahmen seines New York Debüts überstieg alle hohen Erwartungen“, schrieb die New Yorker Konzertkritik. „Seine Musikalität wurzelt in einer angeborenen künstlerischen Begabung. Sein Spiel war stets voller Poesie und höchster Sensibilität, sein Ton stets klar und rein, seine Technik brillant und beeindruckend.“

Als Gewinner des ersten Probepiels der Young Concert Artists in Europa in Paris und des Probespiels der Young Concert Artists International 2003 in New York gastierte David Guerrier im Jahre 2004 zum ersten Mal in den USA. Sein Debüt im Kennedy Center in Washington wurde vom Alexander Kasza-Kasser-Preis und sein New York Debüt vom Katharine J. Rayner Preis gesponsert. Im Ergebnis der Probespiele wurde David Guerrier außerdem mit dem Saint Vincent College Konzertpreis und dem John and Esther Browning Gedächtnispreis ausgezeichnet.

Begonnen hat der 1984 in Pierrelatte in Südfrankreich geborene David Guerrier seine Ausbildung zum Trompeter bei Serge Vivares im Alter von 7 Jahren. Bald darauf gewann er Goldmedaillen in den Musikschulen in Villeurbanne und Aix-en-Provence. Mit 13 Jahren errang er den 1. Preis des Internationalen Trompeten-Wettbewerbs in Markneukirchen (Deutschland) und im folgenden Jahr den 1. Preis des Internationalen Wettbewerbs in Porcia (Italien). David Guerrier studierte Trompete und Barock-Trompete bei Pierre Dutot und Jean-François Madeuf am Conservatoire National Superior de Musique in Lyon.

Er ist der jüngste Gewinner (2004 und 2007) des „Victoires de la Musique Classique“, ein Preis, den das französische Fernsehen in der Rubrik bester Instrumentalsolist des Jahres verleiht. Als Ausnahmevirtuose gewann er als Siebzehnjähriger den 1. Preis des Internationalen Trompeten- Wettbwerbs in New York 2002 und zuvor, bereits mit 16 Jahren, den 1. Preis des Internationalen Trompeten-Wettbwerbs in Paris.

Der ARD-Wettbewerb in München 2003 verlieh ihm den 1. Preis. Damit war David Guerrier der erste Trompeter, der nach Maurice André im Jahre 1963 jemals wieder mit dem 1. Preis im Fach Trompete ausgezeichnet wurde.

David Guerrier gastierte mit der Camerata de Coahuila in Mexiko, mit dem Sinfonieorchester Basel und dem Genfer Kammerorchester  in der Schweiz, dem Kammerorchester Venedig in Italien, dem Ensemble Musica Viva in Portugal, dem MDR Sinfonieorchester, der Radio-Philharmonie Hannover, der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern und dem Orchester des Nationaltheaters Mannheim in Deutschland. In Frankreich gab er Konzerte mit dem Colonne Orchestre in Paris, dem Lyoner Kammerorchester, dem Orchestre Philarmonique der Lorraine, den Orchestres Nationales de Bordeaux und Toulouse.

Zusätzlich zu seiner erstaunlichen Karriere als Trompeter wurde David Guerrier vom Orchestre National de France zum ersten Solo-Hornisten und 2006 zum Professor am Nationalen Konversatorium von Lyon berufen.

Für Virgin spielte David Guerrier 2005 das Trompetenkonzert von Leopold Mozart und das Hornkonzert Nr. 4 von W.A. Mozart unter der Leitung von John Nelson ein.  Gemeinsam mit Paul Meyer, Emmanuel Pahud, Renaud Capuçon, Frank Braley und Eric Le Sage nahm er Kammermusik von Saint-Saëns für Naïve auf und wirkte als Solist des Konzertstücks für 4 Hörner von Schumann unter der Leitung von Emmanuel Krivine mit.


Video auf YouTube ansehen...

 

 
Letzte Änderung: 27. Januar 2011 Letzte Änderung: 27. Januar 2011    Hits: 5724 Hits: 5724    Printversion Printversion   
   Zurück Zurück
  Künstlerfotos Künstlerfotos    Downloads Downloads    Links Links    Impressum Impressum    Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung  
© by Berliner Konzertagentur 3-Klang. Details siehe Impressum.